An den ‘Beobachter aus der Östl. Schweiz’ (1)

Nein, länger nicht kann ich es schweigend hören,
Der finstern Mächte Siegen durch Verrath!
Der Jubel dann ob blut’ger Frevelthat
Will meiner Seele Innerstes empören.

Gefühl für Recht und Wahrheit zu zerstören,
Wie streust Du emsig Deine Drachensaat;
Mit Hohn im Herzen fliegt von Staat zu Staat
Dein Lügenwort,–‘die Frömmigkeit zu mehren’.

Soll länger noch der freche Bund bestehn?–
Im Priesterkleid den Bürgermord begehn?–
Ha! wie mir graut ob solchen rothen Klingen.

Umsonst nicht, Schlange, ist des Zischens Müh’!
Weil edle Waffen unbrauchbar für sie,
Soll Judä Kunst die Freiheit nun bezwingen.

[Donner, 1935]